Schnelle Lieferung - Sichere Zahlung - Kostenlose Schmucketuis - Komfortable Ruecksendung
Warenkorb

(0) Artikel

Schmuckpflege

Schmuckpflege, allgemeine Anwendungstipps

Sie haben sich gerade ein schickes neues Schmuckstück gekauft und stellen sich die Frage, wie Sie lange Freude daran haben können? Mit der richtigen Schmuckpflege können Sie die "Lebensdauer" Ihres Schmucks deutlich verlängern. Hier zeigen wir Ihnen ein paar nützliche Tipps zur optimalen Schmuckfflege und Aufbewahrung Ihrer Lieblingsstücke.

 

Schmuck-Reinigung leicht gemacht und wichtig für die Haltbarkeit

Um den Glanz Ihrer Schmuckstücke zu erhalten, empfiehlt es sich, die Stücke regelmäßig mit einem Poliertuch vorsichtig abzureiben. Dafür können Sie ein sanftes Tuch benutzen, welches optimal für Silber, Gold oder Edelmetall geeignet ist, da zu grobe Tücher den Schmuck zerkratzen können. Spezielle milde Reinigungsmittel und eine kleine, feine Bürste helfen bei etwas stärkeren Verunreinigungen. Achten Sie darauf, dass Kristallsteine und Perlen nicht mit Wasser in Berührung kommen, da es die Steine und Perlen stumpf macht. Generell sollte Modeschmuck nicht in Säuberungsbäder gereinigt werden. Achten Sie darauf, dass Sie den Schmuck einzelnd reinigen und benutzen Sie auf keinen Fall scharfe Reinigungs- bzw. Lösungsmittel. Spülen Sie nach der Behandlung die Schmuckstücke mit klarem Wasser ab und trocknen Sie diese mit einem sanften und fusselfreien Tuch.

 

Die perfekte Aufbewahrung

Bewahren Sie Ihren Schmuck am Besten in den originalen Schmucketuis von Lajoia auf. Vor allem Silber- und Goldschmuck sind sehr empfindlich, da diese an der Luft schnell oxidieren und schwarz oder grau anlaufen können. Dies gilt auch für versilberte oder vergoldete Schmuckstücke, wie z.B. Modeschmuck. Die Lagerung in feuchten Räumen, wie z.B. das Badezimmer ist nicht zu empfehlen, da das Oxidieren beschleunigt wird. Ebenso empfehlen wir die Aufbewahrung getrennt von anderen Stücken, da sonst Kratzer und Dellen durch andere Schmuckstücke entstehen können.        

 

Nützliche Tipps rund um meinen Schmuck

Sprühen Sie kein Parfum oder andere kosmetische Produkte wie z.B. Haarspray und Cremes auf die Schmuckstücke. Diese enthalten Chemikalien, die dem Schmuck schaden können. Die Berührung mit chemischen Reinigungsmitteln und Chlor sind schädlich für die Schmuckoberfläche. Legen Sie den Schmuck bei Haus- und Gartenarbeit, beim Duschen, beim Händewaschen, im Schwimmbad und bei sportlichen Aktivitäten ab.    

 

Schmuckreinigung - Tipps für Ihren Silber-, Edelstahl und Modeschmuck

Silber- und Edelstahlschmuck ist zeitlos, edel und schön. Modeschmuck ist heute oft ein Fashion-Statement! Damit Sie lange Freude an Ihrer persönlichen Kollektion haben, finden Sie hier die passenden Pflegetipps. Denn Schmuck ist empfindlich. Selbst wenn es sich um hartes Edelmetall handelt. Umso sorgsamer ist es zu behandeln. 

Legen Sie Wert auf eine langfristige Pflege, die Ihre Lieblingsstücke über Jahre perfekt aussehen lässt. Deshalb haben alle aggressiven Reinigungsmittel an Ihrem Schmuck keine Chance! Unabhängig davon empfehlen wir, Ihren Silber- und Edelstahlschmuck in Schmuck-Schatullen mit Samt- oder weicher Stoffeinlage zu lagern. Anstelle einer Schatulle eignen sich auch Beutel aus Samt, um Ringe, Armreifen und Ketten gut geschützt aufzubewahren. 
Die optimale Pflege:



Silberschmuck reinigen

So schön er auch glänzt, der Nachteil von Silberschmuck ist, dass er Anlaufen und dunkle Stellen bekommen kann. Deshalb sollten Sie ihn nie im Badezimmer aufbewahren, da die feuchte Luft zu Verfärbungen beiträgt. Bei einem leichten Anlaufen kann es bereits ausreichen, den Schmuck mit einem weichen Tuch vorsichtig abzureiben. Manchmal bewirkt auch die Kombination mit einer milden Seife bereits Wunder. Für eine intensivere Reinigung bedienen sich viele Frauen eines Tipps von Oma. Sie rühren Backpulver mit ein wenig Wasser zu einer Paste, tragen diese mit einem weichen Tuch auf und reiben das Silber damit ab. Anschließend gründlich mit klarem Wasser abspülen. Wenn diese Methode nicht ausreichend ist, kommen Sie an speziellen Silberpflegemitteln nicht vorbei. Hierbei ist es wichtig, dass Sie auf eine sehr cremige Konsistenz achten, damit diese keine unliebsamen Spuren beim Silberschmuck reinigen hinterlässt. Grundsätzlich sollten Sie ein weiches Tuch zum Reiben und Trocknen verwenden. Auch weiche Haushaltswatte kann sich hierfür gut eignen. Vermeiden Sie hingegen Tipps wie Zahnpasta und -bürsten. Denn diese enthalten heute viel zu häufig peelende Effekte und tragen deshalb nicht zur Pflege bei. Auch sind bei den Zahnbürsten oft die Bürsten zu hart.

Für alle, die mehrere echte wie hochpreisige Silberschmuckstücke besitzen, empfehlen wir ein Ultraschallreinigungsgerät. Die Ultraschallwellen lösen Vibrationen aus und befreien so von Schmutz und Staub. Das Gerät kann ebenfalls für Silberbesteck oder auch für Brillen wunderbar eingesetzt werden. 



Edelstahlschmuck pflegen

Das Ultraschallreinigungsgerät ist auch für Edelstahlschmuck Ihr optimaler Partner, um Ihren Schmuck wieder strahlend schön wie am ersten Tag zu bekommen. Denn Edelstahlschmuck pflegen heißt oft, sehr hochwertigen Schmuck zu pflegen. Hier bietet es sich auch an, diesen einmal im Jahr zum Juwelier zu geben, der diesen professionell reinigt. Vor allem für Armbanduhren, die oft mehr- und feingliedrig sind, ist dies die beste und schonendste Methode. 

 

 

LAJOIA 2013. ALL RIGHTS RESERVED.